Imperiale Lebensweise

Vortrag und Diskussion Ulrich Brand Ein Paradoxon steht am Beginn des von Ulrich Brand und Markus Wissen verfassten Buches „Imperiale Lebensweise“: Obwohl das gesellschaftliche Bewusstsein um den Zusammenhang zwischen westlicher Lebensweise und gegenwärtiger Krisen (vom Klimawandel und der Vernichtung von Ökosystemen bis zu weltweiter sozialer Polarisierung, geopolitischen Spannungen und Kriegen) gestiegen ist, orientieren sich Politik … Imperiale Lebensweise weiterlesen

Aufbruch zu einer ökosozialistischen Alternative in Österreich

Vorschläge zur Organisierung und Orientierung Christian Zeller Juni 2018   Ganzen Artikel als pdf-Datei lesen. Gekürzte Fassung des Artikels als pdf-Datei lesen.   1. Einleitung: Aufbruch – wir machen weiter Zwei Jahre nach dem offiziellen Beginn im Juni 2016 steht Aufbruch an einer Kreuzung. Gelingt es den beteiligten Personen ein gemeinsames politisches Profil zu erarbeiten und … Aufbruch zu einer ökosozialistischen Alternative in Österreich weiterlesen

Die kapitalistische Zerstörung der Umwelt und die ökosozialistische Alternative

Resolution zum 17. Weltkongresses der Vierten Internationale 26. März 2018   Zum Gedenken an Berta Cáceres, die indigene Aktivistin, Ökologin und Feministin aus Honduras, die am 3. März 2016 von Handlangern der multinationalen Konzerne ermordet wurde, und zum Gedenken an die Märtyrer*innen in den Kämpfen um Umweltgerechtigkeit. Vollständigen Artikel als pdf-Datei lesen.   1. Einleitung … Die kapitalistische Zerstörung der Umwelt und die ökosozialistische Alternative weiterlesen

EU-Gipfel in Salzburg: Gegen die EU der Banken und Konzerne – für ein demokratisches, solidarisches und ökologisches Europa

Am 1. Juli 2018 übernimmt die österreichische Regierung die Ratspräsidentschaft der EU. Unter ihrem Vorsitz findet am 20. September ein Gipfeltreffen europäischer Staatschefs in Salzburg statt. Die ÖVP-FPÖ-Regierung richtet diesen Gipfel propagandistisch auf die „innere Sicherheit“ und „Bekämpfung der illegalen Migration“ aus. Das heißt konkret: Abschottung gegenüber unerwünschten Menschen sowie Verschärfung der sozialen Kontrolle und … EU-Gipfel in Salzburg: Gegen die EU der Banken und Konzerne – für ein demokratisches, solidarisches und ökologisches Europa weiterlesen

Menschen wenden sich enttäuscht von Grünen und SPÖ ab. Kann eine Alternative entstehen?

Salzburg für alle! Für eine soziale, solidarische und ökologische Alternative Die Landtagswahlen in Salzburg haben offenbart, dass die die liberalen, konservativen und reaktionären Kräfte eine umfassende Hegemonie ausüben, die von keiner Kraft auch nur ansatzweise in Frage gestellt wird. Allerdings – und das ist wichtig – ist die Wahlbeteiligung mit 65% (und weiteren 1,1% ungültigen … Menschen wenden sich enttäuscht von Grünen und SPÖ ab. Kann eine Alternative entstehen? weiterlesen

Widerstand gegen die Kürzungen im Bildungs- und Sozialbereich

Filmabend und Diskussion mit Hannah Borer, Philipp Schmid, Cedric Spiess aktiv in der Bewegung für den Sozialismus (BFS) in Zürich 8. Mai 2018, 19 Uhr, ARGEkultur, Seminarraum, 1. Stock Ulrike-Gschwandtner-Straße 5, Salzburg Die ÖVP-FPÖ-Regierung bereitet einen umfassenden Sozialabbau und einen Großangriff auf soziale Errungenschaften vor, vor allem im Sozial- und Bildungsbereich. In Zürich entwickelte sich … Widerstand gegen die Kürzungen im Bildungs- und Sozialbereich weiterlesen

Konferenz gegen die EU der Banken und Konzerne: Für ein demokratisches, solidarisches und ökologisches Europa!

15. September, 14-22 Uhr, TriBühne Lehen, Tulpenstraße 1, Salzburg Am 1. Juli 2018 übernimmt die österreichische Regierung die Ratspräsidentschaft der EU. Unter ihrem Vorsitz findet am 20. September ein Gipfeltreffen europäischer Staatschefs in Salzburg statt. Die ÖVP-FPÖ-Regierung richtet diesen Gipfel propagandistisch auf die Abschottung gegenüber „unerwünschter Migration“ aus. Zugleich leitet sie eine Offensive gegen soziale … Konferenz gegen die EU der Banken und Konzerne: Für ein demokratisches, solidarisches und ökologisches Europa! weiterlesen

Abschaffung der Notstandshilfe = Abschaffung sozialer Sicherheit!

Unter dem Titel „Arbeitslosengeld NEU“ plant die Bundesregierung, die Notstandshilfe abzuschaffen. Das soziale Sicherungssystem in Österreich würde dadurch eindeutig geschwächt, ähnlich wie dies in Deutschland durch Hartz IV geschah! Betroffene würden dann statt der Notstandshilfe die bedarfsorientierte Mindestsicherung (BMS) beziehen. Das bedeutet: Zeit in der BMS wird nicht auf die Pension angerechnet Anspruch auf BMS … Abschaffung der Notstandshilfe = Abschaffung sozialer Sicherheit! weiterlesen

Vor den Wahlen in Italien am 4.März: «Potere al Popolo» – Neue linke Perspektiven

Gespräch mit Viola Corafalo «Potere al Popolo» (PaP – Die Macht dem Volk) heißt die frisch aus der Taufe gehobene politische Alternative auf der radikalen Linken in Italien, sie wird mehrheitlich von jungen Leuten getragen. Das schafft neue Perspektiven für die seit 15 Jahren schwer gebeutelte radikale Linke, unabhängig von ihrem Abschneiden bei den Parlamentswahlen … Vor den Wahlen in Italien am 4.März: «Potere al Popolo» – Neue linke Perspektiven weiterlesen

20. März: Die Herrschaft Xi Jinping: Kontinuitäten und Umbrüche in China

China ist ins Zentrum der Berichterstattung in den Medien geraten. Zahlreiche Bücher über China wurden in jüngerer Zeit publiziert. In der Tat sind die Entwicklungen in China von globaler Bedeutung, die auch uns betreffen. Das Lohnniveau, soziale Unzufriedenheit und die politische Entwicklung in China beeinflussen auch die Ereignisse anderswo auf der Welt. Es ist daher … 20. März: Die Herrschaft Xi Jinping: Kontinuitäten und Umbrüche in China weiterlesen

6. März, Mitgliederversammlung: Konsequenzen der Arbeitsmarktreformen in Deutschland – Lehren für uns in Österreich

Dienstag, 6. März, 19:00 bis 21:30, Restaurant Shakespeare, Hubert-Sattler-Gasse 3 beim Mirabell-Platz Wir setzen uns mit den Kennzeichen und Konsequenzen der 2003 beschlossenen Arbeitsmarktreformen in Deutschland auseinander. Uns interessiert besonders, welche Lehren wir hieraus für die kommenden Auseinandersetzungen in Österreich ziehen können. Denn die ÖVP-FPÖ-Regierung will mit der Abschaffung der Notstandshilfe in eine ähnliche Richtung … 6. März, Mitgliederversammlung: Konsequenzen der Arbeitsmarktreformen in Deutschland – Lehren für uns in Österreich weiterlesen

Medieninformation, 22. Februar 2018: Aufbruch – für eine ökosozialistische Alternative, Salzburg

Pdf Datei Denn ich kann nichts tun außer tun (Heinz Czechowski)   Nach einer mehrmonatigen Vorbereitungsphase hat sich am 31. Januar 2018 der Verein Aufbruch – für eine ökosozialistische Alternative in Salzburg gegründet. Dieser ist eigenständiger Teil der seit Juni 2016 bestehenden österreichweiten antikapitalistischen Bewegung Aufbruch. Ausbeutung und Ungleichverteilung, Diskriminierung, gesellschaftliche Entsolidarisierung und nicht zuletzt … Medieninformation, 22. Februar 2018: Aufbruch – für eine ökosozialistische Alternative, Salzburg weiterlesen

27. Februar: Stoppen wir den Krieg der türkischen Regierung gegen die Bevölkerung in Nordsyrien

Diskussion mit Christian Zeller Professor für Wirtschaftsgeographie, Universität Salzburg Christian Zeller hielt sich mit einer internationalen akademischen Delegation im Dezember 2014 in Nordsyrien auf. 27. Februar 2018, 19 Uhr im Literaturhaus Strubergasse 23, Salzburg Die türkische Regierung führt einen neuen Feldzug gegen die Menschen in Nordsyrien, besonders in der Region Afrin. Das Erdogan-Regime will die … 27. Februar: Stoppen wir den Krieg der türkischen Regierung gegen die Bevölkerung in Nordsyrien weiterlesen

Aufbruch – für eine ökosozialistische Alternative

Pdf-Datei Erklärung zur Gründung Nach einer mehrmonatigen Vorbereitungsphase hat sich am 31. Januar 2018 Aufbruch – für eine ökosozialistische Alternative in Salzburg als Verein gegründet. Aufbruch – für eine ökosozialistische Alternative ist Teil der im Juni 2016 formierten antikapitalistischen Bewegung Aufbruch in Österreich. Aufbruch Salzburg hat sich bereits seit Juni 2016 regelmäßig getroffen. Mit der … Aufbruch – für eine ökosozialistische Alternative weiterlesen

24. Januar, 18 Uhr: Solidarität mit den Menschen in Afrin und dem Widerstand in Nordsyrien gegen die Besatzung durch den türkischen Staat

Demonstration am Mittwoch 24. Januar 2018 um 18 Uhr am Hauptbahnhof in Salzburg Abschlusskundgebung 19:30 Mirabell-Platz Die türkische Regierung hat einen neuen Feldzug gegen die Menschen in Nordsyrien und besonders in der Region Afrin begonnen. Die Situation könnte dramatisch werden. Es ist möglich, dass das Erdogan-Regime aufs Ganze geht. Wenn sich nicht sofort weltweit massenhaft … 24. Januar, 18 Uhr: Solidarität mit den Menschen in Afrin und dem Widerstand in Nordsyrien gegen die Besatzung durch den türkischen Staat weiterlesen

16. Jan.: ÖVP-FPÖ-Regierung: ein Programm der Spaltung und Ausgrenzung

Im Rahmen unserer Bildungsveranstaltungen lädt Aufbruch Salzburg alle Interessierten zum Austausch ein: Was bedeutet das ÖVP-FPÖ-Regierungsprogramm? Wie können wir demokratische und solidarische Antworten dagegen entwickeln 16. Januar, 19:00 Uhr, ARGE Kultur, Seminarraum, 1. Stock Ulrike-Gschwandtner-Straße 5, Salzburg Flugblatt als Pdf-Dartei runterladen Die Kürzungen im Sozialbereich, die rassistischen Ausgrenzungen und die autoritäre Sicherheitspolitik der ÖVP-FPÖ-Regierung stoßen … 16. Jan.: ÖVP-FPÖ-Regierung: ein Programm der Spaltung und Ausgrenzung weiterlesen

12. Jan.: Demonstration gegen die rechtskonservative Regierung

Kürzungen treffen uns alle - Salzburg gegen Schwarz-Blau Freitag, 12. Januar, 18 Uhr Südtiroler Platz Demoroute: Südtirolerplatz - Kiesel - Lehen - Mülln - Platzl Das reaktionäre Programm der ÖVP-FPÖ-Regierung  Flexibilisierung der Arbeit einschließlich 12-Stunden-Tag und 60-Stunden-Woche Noch stärkere Benachteiligung von Frauen, insbesondere AlleinerzieherInnen Studiengebühren Schwächung der Arbeiterkammer und der Gewerkschaften Erosion der Kollektivverträge und … 12. Jan.: Demonstration gegen die rechtskonservative Regierung weiterlesen

16. Jan.: Das ÖVP-FPÖ Regierungsprogramm – was bedeutet das für uns?

Das Programm ÖVP-FPÖ-Regierung wird das Leben vieler Menschen in diesem Land tiefgreifend verändern! Diese Regierung will demokratische, gesellschaftliche und kulturelle Errungenschaften abschaffen. Ihr zentrales Ziel ist es, die Arbeit zu verbilligen. Ein Abbau von Sozialleistungen und der gesellschaftlichen Infrastruktur wird den Druck auf die Löhne viele Menschen erhöhen. Damit wird sich die Ausbeutung verschärfen und … 16. Jan.: Das ÖVP-FPÖ Regierungsprogramm – was bedeutet das für uns? weiterlesen

13. Jan.: Antikapitalistische und ökosozialistische Perspektiven entwickeln – auch in Salzburg

Die politische Bewegung Aufbruch ist Anfang Juni 2016 an einer großen Konferenz in Wien mit rund 1000 TeilnehmerInnen entstanden. Nach einer Anfangseuphorie wurde bald klar, dass für einen längerfristigen Organisationsaufbau neben guten Aktionen vor allem auch klärende und lehrreiche Diskussionen nötig sind. Wie sich eine neue linke Kraft in der gegenwärtig schwierigen Situation in Österreich … 13. Jan.: Antikapitalistische und ökosozialistische Perspektiven entwickeln – auch in Salzburg weiterlesen

Antikapitalistische Perspektiven in Österreich entwickeln

Die neokonservative Regierung in Österreich stellt zahlreiche soziale Errungenschaften in Frage. Die ArbeiterInnenbewegung und die gesellschaftliche Opposition sind schwach. Das stellt alle, die für demokratische und solidarische Alternativen einstehen vor große Herausforderungen. Es gilt den Problemen der kapitalistischen Gesellschaft auf den Grund zu gehen und radikale, antikapitalistische Perspektiven zu erarbeiten. Das erfordert Hartnäckigkeit und Geduld.  … Antikapitalistische Perspektiven in Österreich entwickeln weiterlesen