Aufbrechen gegen die ÖVP-FPÖ-Regierung!

Das nachfolgende Flugblatt hat Aufbruch Salzburg an der Donnerstagsdemonstration gegen die ÖVP-FPÖ-Regierung mit rund 500 Teilnehmenden am 15. November 2018 verteilt. Die ÖVP-FPÖ-Regierung führt nun seit bald einem Jahr die Regierungsgeschäfte im Dienste der mächtigen Kapitalgruppen dieses Landes. Sie will für die großen Konzernen und ihren Zulieferern Bedingungen verbessern ihre Profite verglichen mit ihren Konkurrenten … Aufbrechen gegen die ÖVP-FPÖ-Regierung! weiterlesen

Novemberrevolution 1918: Eine andere Welt war möglich

Heute vor 100 Jahren, am 9. November 1918 ereignete sich in Deutschland ein revolutionärer Umsturz. In den Städten in ganz Deutschland entstanden Arbeiter- und Soldatenräte. Eine Massenbewegung stürzte den Kaiser und beendete den Ersten Weltkrieg. Doch eine umfassende Demokratisierung der deutschen Gesellschaft blieb aus – mit fatalen Folgen. Die Novemberrevolution bietet noch heute viele Lehren … Novemberrevolution 1918: Eine andere Welt war möglich weiterlesen

Ökologie: Der Kapitalismus tötet die Wildtierpopulationen der Welt, nicht die „Menschheit“

Der jüngste “Living Planet”-Bericht des WWF liest sich erschreckend: Ein Rückgang der Wildtierpopulationen um 60 % seit 1970, der Zusammenbruch der Ökosysteme und dadurch eine hohe Chance, dass die menschliche Spezies auch massiv betroffen sein wird. Der Bericht betont wiederholt, dass der Konsum der Menschheit für dieses Massensterben verantwortlich ist, und die Journalisten haben die Botschaft schnell … Ökologie: Der Kapitalismus tötet die Wildtierpopulationen der Welt, nicht die „Menschheit“ weiterlesen

Produktion und Reproduktion ökosozialistisch umbauen

Wie kann das gehen? Wie stellen wir uns das vor? Seminar und Erfahrungsaustausch: 8. und 9. Dezember im ABZ, Kirchenstraße 34, Salzburg-Itzling Samstag, 8. Dezember 14:00-17:00:  Ansätze eines ökosozialistischen Übergangsprogramms Einführung von Marijke Colle, Belgien (Gauche Anticapitaliste - Stroming voor een Antikapitalistisch Project), auf Englisch, Diskussion auf Deutsch. Marijke Colle ist Biologin, politisierte sich 1968 … Produktion und Reproduktion ökosozialistisch umbauen weiterlesen

Italien: Weder mit der Regierung Salvini-Di Maio noch mit der EU

Franco Turigliatto 31. Oktober 2018 Die Meinungsverschiedenheiten zwischen der italienischen Regierung und der Europäischen Kommission, die den italienischen Haushaltsentwurf in Frage stellt und Italien mit Vertragsverletzungsverfahren gegen europäische Vorschriften bedroht, sind ein Konflikt zwischen verschiedenen Komponenten des italienischen und europäischen Kapitalismus, die jedoch alle im liberalen Rahmen der Durchsetzung der Kürzungspolitik bleiben. Keine Infragestellung des … Italien: Weder mit der Regierung Salvini-Di Maio noch mit der EU weiterlesen

Bolsonaro: Ist Brasiliens neuer Präsident ein Neofaschist?

Der neu gewählte brasilianische Präsident Jair Bolsonaro wird oft mit Donald Trump verglichen – und das aus gutem Grund: Er ist ein rassistischer, frauenfeindlicher, homophober und antidemokratischer Provokateur, dessen Sieg die gefährlichsten Elemente der brasilianischen Gesellschaft stärken wird. Aber Bolsonaro ist nicht bloß ein widerwärtiger Politiker. Er hat eine Massengefolgschaft unter den Mittelschichten und auch unter Teilen … Bolsonaro: Ist Brasiliens neuer Präsident ein Neofaschist? weiterlesen

Solidarisch – ökologisch – gleichberechtigt in Salzburg: eine grundlegende Richtungsänderung ist notwendig!

Stellungnahme von Aufbruch zu den bevorstehenden Gemeinderatswahlen in Salzburg 24. Oktober 2018 Als Pdf-Datei runterladen Die Parteien in Salzburg bereiten sich auf die Gemeinderatswahlen im März 2019 vor. Bereits lächeln uns Politiker*innen mit inhaltslosen Sprüchen auf Plakaten an. Salzburg ist eine schöne und reiche Stadt. Viele Menschen können aber an diesem Reichtum nicht teilhaben. So … Solidarisch – ökologisch – gleichberechtigt in Salzburg: eine grundlegende Richtungsänderung ist notwendig! weiterlesen

Streiks an Unikliniken in Deutschland

«Es ändert sich erst was, wenn wir anfangen, gemeinsam zu kämpfen» An unserer Konferenz Widerstand verbinden - gemeinsam Antworten entwickeln am 15. September in Salzburg hat Julia Holhauser über die Streikbewegung an den Kliniken im Saarland berichtet. Alexandra Willer aus Essen zeigt im Interview wie es den Beschäftigten an der Uni Klinik in Essen gelungen … Streiks an Unikliniken in Deutschland weiterlesen

Klimawandel: Es braucht einen Systemwandel

Im Klimavertrag, der 2015 in Paris unterzeichnet wurde, verpflichteten sich die Staaten, die Erderwärmung auf «deutlich unter» 2°C zu limitieren. Damals war noch wenig bekannt über die Folgen einer solchen Erwärmung und die dafür notwendigen Treibhausgasreduktionen. Deshalb wurde der Weltklimarat damit beauftragt, einen Sonderbericht zur 1.5°C-Erwärmung zu erstellen. Dieser wurde nun am 8. Oktober 2018, … Klimawandel: Es braucht einen Systemwandel weiterlesen

Mieten, Wohnungsmarkt und Kapitalismus: Der Ausverkauf der Städte

Explodierende Mieten und wachsende Wohnungsnot: Der neoliberale Umbau der Städte bedroht immer mehr Menschen. Um sich ihm wirksam entgegenzustellen, sollte man die Ursachen dieser Entwicklung kennen. von Max Manzey; aus marx21, 4. Juli 2018 Über 10.000 Zwangsräumungsklagen pro Jahr werden in Berlin eingereicht. Eine Studie der Humboldt-Universität macht den Gipfel des Verdrängungseisbergs sichtbar: Wer die … Mieten, Wohnungsmarkt und Kapitalismus: Der Ausverkauf der Städte weiterlesen

Schweiz: Für einen Frauen*streik am 14. Juni 2019! Kämpfen wir gemeinsam für eine Gesellschaft ohne Diskriminierung!

Wir veröffentlichen diesen Beitrag der BFS-MPS (Bewegung für den Sozialismus - Mouvement pour le Socialisme) in der Schweiz, um zur Diskussion für die Perspektiven nach dem Frauenvolksbegehren in Österreich anzuregen (Red.) Knapp 30 Jahre nach dem ersten und bislang letzten Frauenstreik in der Schweiz 1991 ist ein zweiter umfassender Frauen*streik bitter nötig. Die von den … Schweiz: Für einen Frauen*streik am 14. Juni 2019! Kämpfen wir gemeinsam für eine Gesellschaft ohne Diskriminierung! weiterlesen

Feminismus: Zehn Gründe, warum wir für Gleichstellung demonstrieren

Am 22. September 2018 fand in Bern eine große, von den Gewerkschaften organisierte Demonstration für Lohngleichheit statt. Diese Demonstration mit rund 20000 Teilnehmer*innen war ein starkes, wichtiges Zeichen und ein erster Schritt zu einem schweizweiten Frauen*streik am 14. Juni 2019. Wir veröffentlichen diesen Beitrag von Michaela Bovolenta um zur Diskussion für die Perspektiven nach dem Frauenvolksbegehren … Feminismus: Zehn Gründe, warum wir für Gleichstellung demonstrieren weiterlesen

Unser Planet, unsere Leben sind mehr wert als ihre Profite

Klimawandel und Umweltzerstörung: Zwangsläufige Folge des Kapitalismus Von Ökologie-Kommission der Vierten Internationale | 9. Oktober 2018 Es ist keine Überraschung, dass der Sonderbericht des IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change ‒ dt. meistens: Weltklimarat) zur Erwärmung von maximal 1,5° Celsius bestätigt, dass die Auswirkungen des menschengemachten Klimawandels beängstigend sind und dass der Umfang der Auswirkungen … Unser Planet, unsere Leben sind mehr wert als ihre Profite weiterlesen

Die globale Arbeiter*innenklasse ist weiblich und vielfältig

Die Frau ist die Arbeitskraft Nummer eins auf der Welt und die internationale Frauenbewegung vermittelt uns die Botschaft, dass es möglich ist, sich gegen die Bedingungen der Unterdrückung und die Ausbeutung durch Arbeit zu erheben. [1] Noch nie in der Geschichte des Kapitalismus war die Arbeiter*innenklasse so feminisiert wie heute. Wenn wir die Zahlen [2] … Die globale Arbeiter*innenklasse ist weiblich und vielfältig weiterlesen

Autoritäres Regime auf den Philippinen: Die Perspektiven der Friedens- und Frauenbewegung

Veranstaltung und Diskussion mit Mabel Carumba Mittwoch, 26. September, 19:00, Literaturhaus, Strubergasse 23, Salzburg   Der amtierende Präsident Duterte betreibt seinen Krieg gegen Drogen indem er Todesschwadronen gegen Verdächtige duldet oder gar selber einsetzt. Die Repression gegen Oppositionelle hat sich seit seinem Machtantritt verschärft. Der Clan des ehe-maligen Gewaltherrschers Marcos erlangt wieder Einfluss. Die Philippinen … Autoritäres Regime auf den Philippinen: Die Perspektiven der Friedens- und Frauenbewegung weiterlesen

Autos, Mobilität und der Klimawandel: Sackgasse Autogesellschaft — Verkehrswende und Umstieg – jetzt!

Wir übernehmen hier einenText der Arbeitsgruppe Ökosozialismus der Internationalen Sozialistischen Organisation in Deutschland. Die Gestaltung des Verkehrs und unserer Mobilitätsbedürfnisse ist zentraler Bestandteil einer ökosozialistischen Alternative zur herrschenden Konkurrenz- und Profitwirtschaft. Der Text spricht wichtige Aspekte wie die Kritik der Elektroautos, Umrisse einer Bahn für alle und die Konversion der Automobilindustrie an. Herausforderungen wie die … Autos, Mobilität und der Klimawandel: Sackgasse Autogesellschaft — Verkehrswende und Umstieg – jetzt! weiterlesen

Ökologie: Produktion für die Mülltonne

Seit der Jahrtausendwende kann weltweit ein zunehmender Schub des Warenkonsums beobachtet werden. In diesem beschreibt Klaus Meier am Beispiel von Deutschland, wie der Kapitalismus Unmengen an Müll produziert und so unsere Umwelt zerstört. Der Autor wirft die zentrale Frage der Zusammensetzung der Waren und der Organisation der Produktion auf. (Red.) von Klaus Meier; aus die … Ökologie: Produktion für die Mülltonne weiterlesen

Medieninformation, 16. August 2018: FPÖ will demokratische Rechte einschränken! Aufbruch widersetzt sich diesem Vorhaben!

FPÖ-Klubobmann im Salzburger Gemeinderat Andreas Reindl lanciert mit Hilfe der Kronenzeitung (11. August 2018) eine Kampagne gegen unsere Veranstaltung am 15. September in der TriBühne Lehen. Diese wird unter dem Titel „Europa: Widerstand verbinden – gemeinsam Antworten entwickeln“ die Möglichkeit bieten, über Perspektiven „Gegen die EU der Banken und Konzerne – für ein solidarisches, ökologisches … Medieninformation, 16. August 2018: FPÖ will demokratische Rechte einschränken! Aufbruch widersetzt sich diesem Vorhaben! weiterlesen

Naomi Klein: »Um den Klimawandel zu bekämpfen, müssen wir den Kapitalismus bekämpfen«

Die langanhaltende Hitzperiode und die geringen Niederschläge rufen auch in Europa vielen Menschen in Erinnerung, dass es doch eine von unserer Gesellschaft gemachte globale Erwärmung gibt. Wir von Aufbruch denken, dass wir die Umweltfragen immer gemeinsam mit den gesellschaftlichen Herausforderungen denken müssen. Darum streben wir eine ökosozialistische Alternative an. Die Zeitschrift Marx 21 hat am … Naomi Klein: »Um den Klimawandel zu bekämpfen, müssen wir den Kapitalismus bekämpfen« weiterlesen

Solidarität mit der nicaraguanischen Volksbewegung. Für die sofortige Aufhebung des Haftbefehls gegen Oscar René Vargas. Für die Freilassung aller politischen Gefangenen

Oscar René Vargas war Mitbegründer der Sandinistischen Nationalen Befreiungsfront (FSLN) in Nicaragua. Wegen seiner öffentlichen Kritik an der diktatorischen Regierung von Daniel Ortega und seiner Frau Rosario Murillo wurde ein Haftbefehl gegen ihn erlassen. Ein internationaler Aufruf fordert die sofortige Aufhebung des Haftbefehls und unterstützt die berechtigten Forderungen der nicaraguanischen Volksbewegung gegen das Regime. Wir … Solidarität mit der nicaraguanischen Volksbewegung. Für die sofortige Aufhebung des Haftbefehls gegen Oscar René Vargas. Für die Freilassung aller politischen Gefangenen weiterlesen

Nicaragua: Solidarität mit den Protesten gegen die Regierung

In Nicaragua protestieren seit März 2018 hunderttausende Menschen gegen das undemokratische, klientelistische Regime von Daniel Ortega. Dieses reagiert mit brutaler Repression und versucht seither vergebens, die Proteste zu ersticken. Da die Regierung nach wie vor von sich behauptet, links zu sein, und sich auf das Erbe der sandinistischen Revolution von 1979 stützt, sträuben sich weltweit … Nicaragua: Solidarität mit den Protesten gegen die Regierung weiterlesen

Schweiz: Für einen schweizweiten Frauenstreik am 14. Juni 2019

Die ÖVP-FPÖ-Regierung greift zahlreiche soziale Errungenschaften frontal an. Die Regierungspolitik trifft Frauen ganz besonders. Sie verschlechtert eine ohnehin unbefriedigende Situation. Noch immer verdienen Frauen deutlich weniger als Männer. Die Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern ist in Österreich im europäischen Vergleich sogar überdurchschnittlich groß. Die mangelnde Infrastruktur mit Krabbelstuben und Kinderbetreuungseinrichtungen sowie die einseitige Zuweisung von … Schweiz: Für einen schweizweiten Frauenstreik am 14. Juni 2019 weiterlesen

Weniger und sinnvoller arbeiten! 30-Stunden-Woche statt 12-Stunden-Tag

Flugblatt vom 29. Juni 2018   Die ÖVP-FPÖ-Regierung greift in kurzen Abständen soziale Errungenschaften an. Die Abschaffung der Notstandshilfe, die Kürzung der Mindestsicherung, der bürokratische Zusammenschluss der Krankenversicherungen sowie die Infragestellung der AUVA und der Unfallkrankenhäuser stehen auf ihrer Tagesordnung. Die Regierung treibt all diese Gegenreformen voran, indem sie gleichzeitig ihre Propaganda gegen Flüchtlinge und … Weniger und sinnvoller arbeiten! 30-Stunden-Woche statt 12-Stunden-Tag weiterlesen

3. Juli: Projekt der EU und der österreichischen Regierung: Abschottung, Ausgrenzung, soziale Kontrolle

Diskussion mit Felix Roth von der Plattform Radikale Linke, Wien 3. Juli 2018, 19 Uhr, ARGE Kultur, Seminarraum, 1. Stock, Ulrike-Gschwandtner-Straße 5, Salzburg Obwohl sich in nahezu allen Ländern der EU eine Politik der Abschottung, Ausgrenzung und sozialen Kontrolle durchsetzt, nehmen die Widersprüche in der EU über die Umsetzung dieser Strategie zu. Im Zuge der … 3. Juli: Projekt der EU und der österreichischen Regierung: Abschottung, Ausgrenzung, soziale Kontrolle weiterlesen

Weniger und sinnvoller arbeiten! 30-Stunden-Woche statt 12-Stunden-Tag

Christian Zeller, 26. Juni 2018 Die ÖVP-FPÖ-Regierung verkündet in kurzen Abständen einen Angriff nach dem anderen auf soziale Errungenschaften. Die Abschaffung der Notstandshilfe, die Kürzung der Mindestsicherung, der bürokratische Zusammenschluss der Krankenversicherungen und die Abschaffung der Mitbestimmung, die Infragestellung der AUVA und der Unfallkrankenhäuser stehen auf ihrer Tagesordnung. Die Regierung treibt all diese Gegenreformen voran, … Weniger und sinnvoller arbeiten! 30-Stunden-Woche statt 12-Stunden-Tag weiterlesen

Imperiale Lebensweise

Vortrag und Diskussion Ulrich Brand Ein Paradoxon steht am Beginn des von Ulrich Brand und Markus Wissen verfassten Buches „Imperiale Lebensweise“: Obwohl das gesellschaftliche Bewusstsein um den Zusammenhang zwischen westlicher Lebensweise und gegenwärtiger Krisen (vom Klimawandel und der Vernichtung von Ökosystemen bis zu weltweiter sozialer Polarisierung, geopolitischen Spannungen und Kriegen) gestiegen ist, orientieren sich Politik … Imperiale Lebensweise weiterlesen

Aufbruch zu einer ökosozialistischen Alternative in Österreich – Vorschläge zur Organisierung und Orientierung

Christian Zeller Juni 2018   Ganzen Artikel als pdf-Datei lesen. Gekürzte Fassung des Artikels als pdf-Datei lesen.   1. Einleitung: Aufbruch – wir machen weiter Zwei Jahre nach dem offiziellen Beginn im Juni 2016 steht Aufbruch an einer Kreuzung. Gelingt es den beteiligten Personen ein gemeinsames politisches Profil zu erarbeiten und handlungsfähig zu werden? Können die … Aufbruch zu einer ökosozialistischen Alternative in Österreich – Vorschläge zur Organisierung und Orientierung weiterlesen

Die kapitalistische Zerstörung der Umwelt und die ökosozialistische Alternative

Resolution zum 17. Weltkongresses der Vierten Internationale 26. März 2018   Zum Gedenken an Berta Cáceres, die indigene Aktivistin, Ökologin und Feministin aus Honduras, die am 3. März 2016 von Handlangern der multinationalen Konzerne ermordet wurde, und zum Gedenken an die Märtyrer*innen in den Kämpfen um Umweltgerechtigkeit. Vollständigen Artikel als pdf-Datei lesen.   1. Einleitung … Die kapitalistische Zerstörung der Umwelt und die ökosozialistische Alternative weiterlesen

EU-Gipfel in Salzburg: Gegen die EU der Banken und Konzerne – für ein demokratisches, solidarisches und ökologisches Europa

Am 1. Juli 2018 übernimmt die österreichische Regierung die Ratspräsidentschaft der EU. Unter ihrem Vorsitz findet am 20. September ein Gipfeltreffen europäischer Staatschefs in Salzburg statt. Die ÖVP-FPÖ-Regierung richtet diesen Gipfel propagandistisch auf die „innere Sicherheit“ und „Bekämpfung der illegalen Migration“ aus. Das heißt konkret: Abschottung gegenüber unerwünschten Menschen sowie Verschärfung der sozialen Kontrolle und … EU-Gipfel in Salzburg: Gegen die EU der Banken und Konzerne – für ein demokratisches, solidarisches und ökologisches Europa weiterlesen

Menschen wenden sich enttäuscht von Grünen und SPÖ ab. Kann eine Alternative entstehen?

Salzburg für alle! Für eine soziale, solidarische und ökologische Alternative Die Landtagswahlen in Salzburg haben offenbart, dass die die liberalen, konservativen und reaktionären Kräfte eine umfassende Hegemonie ausüben, die von keiner Kraft auch nur ansatzweise in Frage gestellt wird. Allerdings – und das ist wichtig – ist die Wahlbeteiligung mit 65% (und weiteren 1,1% ungültigen … Menschen wenden sich enttäuscht von Grünen und SPÖ ab. Kann eine Alternative entstehen? weiterlesen

Widerstand gegen die Kürzungen im Bildungs- und Sozialbereich

Filmabend und Diskussion mit Hannah Borer, Philipp Schmid, Cedric Spiess aktiv in der Bewegung für den Sozialismus (BFS) in Zürich 8. Mai 2018, 19 Uhr, ARGEkultur, Seminarraum, 1. Stock Ulrike-Gschwandtner-Straße 5, Salzburg Die ÖVP-FPÖ-Regierung bereitet einen umfassenden Sozialabbau und einen Großangriff auf soziale Errungenschaften vor, vor allem im Sozial- und Bildungsbereich. In Zürich entwickelte sich … Widerstand gegen die Kürzungen im Bildungs- und Sozialbereich weiterlesen

Widerstand verbinden – gemeinsam Antworten entwickeln

Faltblatt als Pdf-Datei (A3, dreimal im Fensterfalz gefaltet)   15. September, 13:30-22:00 Uhr, TriBühne Lehen, Tulpenstraße 1, Salzburg Konferenz: Gegen die EU der Banken und Konzerne - für ein demokratisches, solidarisches und ökologisches Europa der Lohnabhängigen! Seit 1. Juli 2018 hat die österreichische Regierung die Ratspräsidentschaft der EU inne. Unter ihrem Vorsitz findet am 20. … Widerstand verbinden – gemeinsam Antworten entwickeln weiterlesen

Abschaffung der Notstandshilfe = Abschaffung sozialer Sicherheit!

Unter dem Titel „Arbeitslosengeld NEU“ plant die Bundesregierung, die Notstandshilfe abzuschaffen. Das soziale Sicherungssystem in Österreich würde dadurch eindeutig geschwächt, ähnlich wie dies in Deutschland durch Hartz IV geschah! Betroffene würden dann statt der Notstandshilfe die bedarfsorientierte Mindestsicherung (BMS) beziehen. Das bedeutet: Zeit in der BMS wird nicht auf die Pension angerechnet Anspruch auf BMS … Abschaffung der Notstandshilfe = Abschaffung sozialer Sicherheit! weiterlesen

Vor den Wahlen in Italien am 4.März: «Potere al Popolo» – Neue linke Perspektiven

Gespräch mit Viola Corafalo «Potere al Popolo» (PaP – Die Macht dem Volk) heißt die frisch aus der Taufe gehobene politische Alternative auf der radikalen Linken in Italien, sie wird mehrheitlich von jungen Leuten getragen. Das schafft neue Perspektiven für die seit 15 Jahren schwer gebeutelte radikale Linke, unabhängig von ihrem Abschneiden bei den Parlamentswahlen … Vor den Wahlen in Italien am 4.März: «Potere al Popolo» – Neue linke Perspektiven weiterlesen

20. März: Die Herrschaft Xi Jinping: Kontinuitäten und Umbrüche in China

China ist ins Zentrum der Berichterstattung in den Medien geraten. Zahlreiche Bücher über China wurden in jüngerer Zeit publiziert. In der Tat sind die Entwicklungen in China von globaler Bedeutung, die auch uns betreffen. Das Lohnniveau, soziale Unzufriedenheit und die politische Entwicklung in China beeinflussen auch die Ereignisse anderswo auf der Welt. Es ist daher … 20. März: Die Herrschaft Xi Jinping: Kontinuitäten und Umbrüche in China weiterlesen

6. März, Mitgliederversammlung: Konsequenzen der Arbeitsmarktreformen in Deutschland – Lehren für uns in Österreich

Dienstag, 6. März, 19:00 bis 21:30, Restaurant Shakespeare, Hubert-Sattler-Gasse 3 beim Mirabell-Platz Wir setzen uns mit den Kennzeichen und Konsequenzen der 2003 beschlossenen Arbeitsmarktreformen in Deutschland auseinander. Uns interessiert besonders, welche Lehren wir hieraus für die kommenden Auseinandersetzungen in Österreich ziehen können. Denn die ÖVP-FPÖ-Regierung will mit der Abschaffung der Notstandshilfe in eine ähnliche Richtung … 6. März, Mitgliederversammlung: Konsequenzen der Arbeitsmarktreformen in Deutschland – Lehren für uns in Österreich weiterlesen

Medieninformation, 22. Februar 2018: Aufbruch – für eine ökosozialistische Alternative, Salzburg

Pdf Datei Denn ich kann nichts tun außer tun (Heinz Czechowski)   Nach einer mehrmonatigen Vorbereitungsphase hat sich am 31. Januar 2018 der Verein Aufbruch – für eine ökosozialistische Alternative in Salzburg gegründet. Dieser ist eigenständiger Teil der seit Juni 2016 bestehenden österreichweiten antikapitalistischen Bewegung Aufbruch. Ausbeutung und Ungleichverteilung, Diskriminierung, gesellschaftliche Entsolidarisierung und nicht zuletzt … Medieninformation, 22. Februar 2018: Aufbruch – für eine ökosozialistische Alternative, Salzburg weiterlesen

27. Februar: Stoppen wir den Krieg der türkischen Regierung gegen die Bevölkerung in Nordsyrien

Diskussion mit Christian Zeller Professor für Wirtschaftsgeographie, Universität Salzburg Christian Zeller hielt sich mit einer internationalen akademischen Delegation im Dezember 2014 in Nordsyrien auf. 27. Februar 2018, 19 Uhr im Literaturhaus Strubergasse 23, Salzburg Die türkische Regierung führt einen neuen Feldzug gegen die Menschen in Nordsyrien, besonders in der Region Afrin. Das Erdogan-Regime will die … 27. Februar: Stoppen wir den Krieg der türkischen Regierung gegen die Bevölkerung in Nordsyrien weiterlesen

Aufbruch – für eine ökosozialistische Alternative

Pdf-Datei Erklärung zur Gründung Nach einer mehrmonatigen Vorbereitungsphase hat sich am 31. Januar 2018 Aufbruch – für eine ökosozialistische Alternative in Salzburg als Verein gegründet. Aufbruch – für eine ökosozialistische Alternative ist Teil der im Juni 2016 formierten antikapitalistischen Bewegung Aufbruch in Österreich. Aufbruch Salzburg hat sich bereits seit Juni 2016 regelmäßig getroffen. Mit der … Aufbruch – für eine ökosozialistische Alternative weiterlesen

24. Januar, 18 Uhr: Solidarität mit den Menschen in Afrin und dem Widerstand in Nordsyrien gegen die Besatzung durch den türkischen Staat

Demonstration am Mittwoch 24. Januar 2018 um 18 Uhr am Hauptbahnhof in Salzburg Abschlusskundgebung 19:30 Mirabell-Platz Die türkische Regierung hat einen neuen Feldzug gegen die Menschen in Nordsyrien und besonders in der Region Afrin begonnen. Die Situation könnte dramatisch werden. Es ist möglich, dass das Erdogan-Regime aufs Ganze geht. Wenn sich nicht sofort weltweit massenhaft … 24. Januar, 18 Uhr: Solidarität mit den Menschen in Afrin und dem Widerstand in Nordsyrien gegen die Besatzung durch den türkischen Staat weiterlesen

16. Jan.: ÖVP-FPÖ-Regierung: ein Programm der Spaltung und Ausgrenzung

Im Rahmen unserer Bildungsveranstaltungen lädt Aufbruch Salzburg alle Interessierten zum Austausch ein: Was bedeutet das ÖVP-FPÖ-Regierungsprogramm? Wie können wir demokratische und solidarische Antworten dagegen entwickeln 16. Januar, 19:00 Uhr, ARGE Kultur, Seminarraum, 1. Stock Ulrike-Gschwandtner-Straße 5, Salzburg Flugblatt als Pdf-Dartei runterladen Die Kürzungen im Sozialbereich, die rassistischen Ausgrenzungen und die autoritäre Sicherheitspolitik der ÖVP-FPÖ-Regierung stoßen … 16. Jan.: ÖVP-FPÖ-Regierung: ein Programm der Spaltung und Ausgrenzung weiterlesen

12. Jan.: Demonstration gegen die rechtskonservative Regierung

Kürzungen treffen uns alle - Salzburg gegen Schwarz-Blau Freitag, 12. Januar, 18 Uhr Südtiroler Platz Demoroute: Südtirolerplatz - Kiesel - Lehen - Mülln - Platzl Das reaktionäre Programm der ÖVP-FPÖ-Regierung  Flexibilisierung der Arbeit einschließlich 12-Stunden-Tag und 60-Stunden-Woche Noch stärkere Benachteiligung von Frauen, insbesondere AlleinerzieherInnen Studiengebühren Schwächung der Arbeiterkammer und der Gewerkschaften Erosion der Kollektivverträge und … 12. Jan.: Demonstration gegen die rechtskonservative Regierung weiterlesen

16. Jan.: Das ÖVP-FPÖ Regierungsprogramm – was bedeutet das für uns?

Das Programm ÖVP-FPÖ-Regierung wird das Leben vieler Menschen in diesem Land tiefgreifend verändern! Diese Regierung will demokratische, gesellschaftliche und kulturelle Errungenschaften abschaffen. Ihr zentrales Ziel ist es, die Arbeit zu verbilligen. Ein Abbau von Sozialleistungen und der gesellschaftlichen Infrastruktur wird den Druck auf die Löhne viele Menschen erhöhen. Damit wird sich die Ausbeutung verschärfen und … 16. Jan.: Das ÖVP-FPÖ Regierungsprogramm – was bedeutet das für uns? weiterlesen

13. Jan.: Antikapitalistische und ökosozialistische Perspektiven entwickeln – auch in Salzburg

Die politische Bewegung Aufbruch ist Anfang Juni 2016 an einer großen Konferenz in Wien mit rund 1000 TeilnehmerInnen entstanden. Nach einer Anfangseuphorie wurde bald klar, dass für einen längerfristigen Organisationsaufbau neben guten Aktionen vor allem auch klärende und lehrreiche Diskussionen nötig sind. Wie sich eine neue linke Kraft in der gegenwärtig schwierigen Situation in Österreich … 13. Jan.: Antikapitalistische und ökosozialistische Perspektiven entwickeln – auch in Salzburg weiterlesen

Antikapitalistische Perspektiven in Österreich entwickeln

Die neokonservative Regierung in Österreich stellt zahlreiche soziale Errungenschaften in Frage. Die ArbeiterInnenbewegung und die gesellschaftliche Opposition sind schwach. Das stellt alle, die für demokratische und solidarische Alternativen einstehen vor große Herausforderungen. Es gilt den Problemen der kapitalistischen Gesellschaft auf den Grund zu gehen und radikale, antikapitalistische Perspektiven zu erarbeiten. Das erfordert Hartnäckigkeit und Geduld.  … Antikapitalistische Perspektiven in Österreich entwickeln weiterlesen