Wohnen darf nicht arm machen!

Jeder Mensch hat das Recht auf leistbares, sicheres, zeitgerechtes Wohnen.

Parlamentarische Bürgerinitiative an den Österreichischen Nationalrat

„Die Regierung hat uns ein modernes und soziales Mietrecht versprochen. Dieses Versprechen wird nicht eingehalten. Immer mehr Menschen können sich Mieten und Betriebskosten nicht mehr leisten. Vermieter, Makler, Wohnbaugesellschaften und Spekulanten machen große Gewinne aus dem Geschäft mit der steigenden Wohnungsnot. Wir fordern:

■ Einheitliche, niedrigere Obergrenzen für Mieten!
■ Abschaffung der Maklerprovision für Mieterinnen und Mieter!
■ Keine Privatisierungen öffentlichen Wohnraums!
■ Ausweitung des kommunalen, öffentlichen Wohnbaus!

Mit Ihrer Unterschrift tragen Sie dazu bei, die Regierung an ihre eigenen Versprechen zu erinnern. Diese Forderungen werden auch von Arbeiterkammer, Gewerkschaft, Mieterschutzorganisationen und Seniorenverbänden erhoben. Setzen wir gemeinsam ein Zeichen für leistbares Wohnen!“

Die Initiative zum Unterschreiben & Verbreiten gibt es zum Download hier.

Diese Parlamentarische Bürgerinitiative wurde von der KPÖ Graz initiiert.
Aufbruch Salzburg schließt sich dieser Parlamentarischen Bürgerinitiative an.
Unterschriften bitte an: Aufbruch Salzburg, Lanserhofstr. 83, 5020 Salzburg. Informationen und Bestellungen: kontakt@aufbruch-salzburg.org

Du willst wissen warum dieses Thema so wichtig ist und wofür Aufbruch eintritt? Hier findest du unsere Forderungen & weitere Infos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.