Ökosteuern und die Verpreisung der Natur

Mit marktwirtschaftlichen Methoden die Folgen der Marktwirtschaft bekämpfen? von Thies Gleiss;aus Sozialistische Zeitung, September 2019 Die Debatte über die Möglichkeit, die zerstörerischen Auswirkungen der kapitalistischen Produktionsweise auf Klima und Umwelt mit marktwirtschaftlichen Mittel und Methoden aufzuhalten oder gar zurückzudrängen, läuft schon sehr lange. Der Autor hat dazu bereits vor 31 Jahren im Magazin der Sozialistischen … Ökosteuern und die Verpreisung der Natur weiterlesen

Die Auto-Industrie steht vor einer neuen Branchenkrise

Seit Mitte 2019 erleben wir auf Weltebene den Auftakt für eine tiefe Krise in der wichtigsten Industriebranche des Weltkapitals. Die Autoindustrie, die Leitbranche des Kapitalismus, steht vor einer Krise. Bereits 2018 war die gesamte Autoproduktion auf deutschem Boden rückläufig. Im Juni 2019 gab es in Deutschland bei den Neuzulassungen einen herben Einbruch um 4,7% (gegenüber … Die Auto-Industrie steht vor einer neuen Branchenkrise weiterlesen

„Naturgesetze schließen keine Kompromisse“

Von Angela Klein | 11. August 2019 Angela Klein, Redaktorin der Sozialistischen Zeitung, beobachtete den ersten Kongress von Friday for Future Deutschland, der vom 31. Juli bis 4. August in Dortmund stattfand. In diesem Bericht, zuerst auf der Webseite der Internationalen Sozialistischen Organisation erschienen, schildert sie ihre Eindrücke. Er machte einen sehr wohlbehüteten Eindruck, dieser … „Naturgesetze schließen keine Kompromisse“ weiterlesen

Wilder Streik bei Pierburg: Freudentänze mit Facharbeitern

Im August 1973 traten die Arbeiterinnen der Neusser Vergaserfabrik Pierburg in den Ausstand. Der damalige stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Dieter Braeg erinnert sich an einen der legendärsten Streiks der bundesdeutschen Nachkriegsgeschichte. Der Streik war ein hervorragendes Beispiel von Selbstorganisation und Selbstermächtigung der Beschäftigten, die vorwiegend Migrantinnen waren. Dieter Braeg gab der Zeitschrift Marx21 ein  Interview, das wir … Wilder Streik bei Pierburg: Freudentänze mit Facharbeitern weiterlesen

Ansätze eines notwendigen Bündnisses zwischen Gewerkschaften und Klimabewegung in Deutschland

Die Hitzewelle im Juli ist von Europa abgezogen und nun für Rekordtemperaturen in der Arktis verantwortlich. Eine der Auswirkungen des dadurch rasant abschmelzenden Eises ist eine spürbare Erhöhung des Meeresspiegels. Wir befinden uns also mittendrin in der Klimakatastrophe. Und starke Reaktionen auf diese irreversible Zerstörung unserer Lebensgrundlagen sind eigentlich unumgänglich. Bislang haben die Gewerkschaften in … Ansätze eines notwendigen Bündnisses zwischen Gewerkschaften und Klimabewegung in Deutschland weiterlesen

Die CO2-Steuer – ein unzureichendes Lenkungsinstrument für den Klimaschutz

Franz Garnreiter, 24. Mai 2019;aus ISW sozialökologische Wirtschaftsforschung, München Der Gedanke einer Steuer auf alle Treibhausgasemissionen, oder vereinfacht: eine CO2-Steuer, wird intensiv diskutiert. Ein bestechender Gedanke: Wir wollen die klimaschädigenden Emissionen reduzieren, also verteuern wir einfach alle Aktivitäten, die solche Emissionen erzeugen, durch einen Kostenaufschlag. Die Preise sagen dann die „ökologische Wahrheit“, ein Lieblingsschlagwort der … Die CO2-Steuer – ein unzureichendes Lenkungsinstrument für den Klimaschutz weiterlesen

CO2-Steuer: bescheidene Wirkung und unsozial

Über die CO2-Steuer wird unter politischen Parteien und in der Klimabewegung derzeit heftig diskutiert. Viele sehen in ihr den zentralen Baustein für eine klimafreundliche Wirtschaftspolitik. Wir sind ausgesprochen skeptisch. Die bereits eingeführte CO2-Steuer in Schweden und die CO2-Abgabe in der Schweiz weisen nicht darauf hin, dass dieses Instrument sehr wirkungsvoll ist. Wir publizieren nun in … CO2-Steuer: bescheidene Wirkung und unsozial weiterlesen

Ende Gelände 2019: Kohle stoppen, Klima schützen

Diese Wochenende versammeln sich tausende Aktivist*innen im rheinischen Braunkohlerevier. Heute Freitag haben sich Mitglieder von Aufbruch für eine ökosozialistische Alternative an der internationalen Demonstration von Fridays for Future in Aachen beteiligt. Morgen finden Demonstrationen und Blockaden im Braunkohlerevier statt. Das Ziel ist es, die Kohle-Infrastuktur zu blockieren um einen sofortigen Ausstieg zu fordern. Wir veröffentlichen … Ende Gelände 2019: Kohle stoppen, Klima schützen weiterlesen

Wer war Rosa Luxemburg?

marx21-Redaktion Heute vor 100 Jahren, am 15. Januar 1919, ermordeten rechtsradikale Soldaten Rosa Luxemburg während der deutschen Revolution im Januar 1919. Reichswehrminister Gustav Noske (SPD) ließ die rechtsradikalen Verbände gegen einen angeblichen Putsch der KPD aufmarschieren. Wir erinnern an eine der bedeutendsten Sozialistinnen, die in der deutschen Arbeiterbewegung wirkten. Wir übernehmen eine politische Kurzbiografie der … Wer war Rosa Luxemburg? weiterlesen

Novemberrevolution 1918: Eine andere Welt war möglich

Heute vor 100 Jahren, am 9. November 1918 ereignete sich in Deutschland ein revolutionärer Umsturz. In den Städten in ganz Deutschland entstanden Arbeiter- und Soldatenräte. Eine Massenbewegung stürzte den Kaiser und beendete den Ersten Weltkrieg. Doch eine umfassende Demokratisierung der deutschen Gesellschaft blieb aus – mit fatalen Folgen. Die Novemberrevolution bietet noch heute viele Lehren … Novemberrevolution 1918: Eine andere Welt war möglich weiterlesen