Die globale Arbeiter*innenklasse ist weiblich und vielfältig

Die Frau ist die Arbeitskraft Nummer eins auf der Welt und die internationale Frauenbewegung vermittelt uns die Botschaft, dass es möglich ist, sich gegen die Bedingungen der Unterdrückung und die Ausbeutung durch Arbeit zu erheben. [1] Noch nie in der Geschichte des Kapitalismus war die Arbeiter*innenklasse so feminisiert wie heute. Wenn wir die Zahlen [2] … Die globale Arbeiter*innenklasse ist weiblich und vielfältig weiterlesen

Wir machen Geschichte!

Um die Geschichte zu verändern, müssen wir sie verstehen. Wir wollen verstehen, wie die ÖVP-FPÖ Regierung maßgebliche soziale und demokratische Errungenschaften angreift. Gemeinsam wollen wir ausloten, wie wir das Bestehende nicht nur verteidigen, sondern darüber hinaus denken können. Wir wollen uns mit diesem Seminar befähigen, uns theoretische Grundlagen anzueignen, aber auch in aktuelle Debatten einzugreifen. … Wir machen Geschichte! weiterlesen

Ökologie: Produktion für die Mülltonne

Seit der Jahrtausendwende kann weltweit ein zunehmender Schub des Warenkonsums beobachtet werden. In diesem beschreibt Klaus Meier am Beispiel von Deutschland, wie der Kapitalismus Unmengen an Müll produziert und so unsere Umwelt zerstört. Der Autor wirft die zentrale Frage der Zusammensetzung der Waren und der Organisation der Produktion auf. (Red.) von Klaus Meier; aus die … Ökologie: Produktion für die Mülltonne weiterlesen

Medieninformation, 22. Februar 2018: Aufbruch – für eine ökosozialistische Alternative, Salzburg

Pdf Datei Denn ich kann nichts tun außer tun (Heinz Czechowski)   Nach einer mehrmonatigen Vorbereitungsphase hat sich am 31. Januar 2018 der Verein Aufbruch – für eine ökosozialistische Alternative in Salzburg gegründet. Dieser ist eigenständiger Teil der seit Juni 2016 bestehenden österreichweiten antikapitalistischen Bewegung Aufbruch. Ausbeutung und Ungleichverteilung, Diskriminierung, gesellschaftliche Entsolidarisierung und nicht zuletzt … Medieninformation, 22. Februar 2018: Aufbruch – für eine ökosozialistische Alternative, Salzburg weiterlesen

24. Januar, 18 Uhr: Solidarität mit den Menschen in Afrin und dem Widerstand in Nordsyrien gegen die Besatzung durch den türkischen Staat

Demonstration am Mittwoch 24. Januar 2018 um 18 Uhr am Hauptbahnhof in Salzburg Abschlusskundgebung 19:30 Mirabell-Platz Die türkische Regierung hat einen neuen Feldzug gegen die Menschen in Nordsyrien und besonders in der Region Afrin begonnen. Die Situation könnte dramatisch werden. Es ist möglich, dass das Erdogan-Regime aufs Ganze geht. Wenn sich nicht sofort weltweit massenhaft … 24. Januar, 18 Uhr: Solidarität mit den Menschen in Afrin und dem Widerstand in Nordsyrien gegen die Besatzung durch den türkischen Staat weiterlesen

Anmerkungen zum Text „Zur gesellschaftlichen Aneignung und Emanzipation“

Dominik und Patrick: Anmerkungen zum Text "Zur gesellschaftlichen Aneignung und Emanzipation" Wir, Patrick und Dominik, haben uns den Text durchgelesen und möchten daran einige Kritikpunkte formulieren und damit zur Diskussion anregen. Einige unserer Überlegungen sind grundlegender Natur. Hier findet sich der kritisierte Text als pdf-Datei in Form einer A5 Broschüre: Zur gesellschaftlichen Aneignung und Emanzipation

12. Jan.: Demonstration gegen die rechtskonservative Regierung

Kürzungen treffen uns alle - Salzburg gegen Schwarz-Blau Freitag, 12. Januar, 18 Uhr Südtiroler Platz Demoroute: Südtirolerplatz - Kiesel - Lehen - Mülln - Platzl Das reaktionäre Programm der ÖVP-FPÖ-Regierung  Flexibilisierung der Arbeit einschließlich 12-Stunden-Tag und 60-Stunden-Woche Noch stärkere Benachteiligung von Frauen, insbesondere AlleinerzieherInnen Studiengebühren Schwächung der Arbeiterkammer und der Gewerkschaften Erosion der Kollektivverträge und … 12. Jan.: Demonstration gegen die rechtskonservative Regierung weiterlesen

16. Jan.: Das ÖVP-FPÖ Regierungsprogramm – was bedeutet das für uns?

Das Programm ÖVP-FPÖ-Regierung wird das Leben vieler Menschen in diesem Land tiefgreifend verändern! Diese Regierung will demokratische, gesellschaftliche und kulturelle Errungenschaften abschaffen. Ihr zentrales Ziel ist es, die Arbeit zu verbilligen. Ein Abbau von Sozialleistungen und der gesellschaftlichen Infrastruktur wird den Druck auf die Löhne viele Menschen erhöhen. Damit wird sich die Ausbeutung verschärfen und … 16. Jan.: Das ÖVP-FPÖ Regierungsprogramm – was bedeutet das für uns? weiterlesen

13. Jan.: Antikapitalistische und ökosozialistische Perspektiven entwickeln – auch in Salzburg

Die politische Bewegung Aufbruch ist Anfang Juni 2016 an einer großen Konferenz in Wien mit rund 1000 TeilnehmerInnen entstanden. Nach einer Anfangseuphorie wurde bald klar, dass für einen längerfristigen Organisationsaufbau neben guten Aktionen vor allem auch klärende und lehrreiche Diskussionen nötig sind. Wie sich eine neue linke Kraft in der gegenwärtig schwierigen Situation in Österreich … 13. Jan.: Antikapitalistische und ökosozialistische Perspektiven entwickeln – auch in Salzburg weiterlesen

Neustart wohin? Neuaufbau einer antikapitalistischen Kraft statt Erfindung eines dritten Pols

Wir begrüßen die Initiative der Mosaik-Redaktion zur Diskussion über die Perspektiven der Linken in Österreich. Mit diesem Beitrag antworten wir auf die fünf Thesen der Mosaik-Redaktion vom 23. Oktober 2017[1] und übernehmen dabei deren Gliederung. Wir möchten damit zu weiteren Stellungnahmen anregen. In einem längeren Beitrag skizzieren wir ausführlicher Elemente antikapitalistischer Perspektiven in Österreich.[2] Verena … Neustart wohin? Neuaufbau einer antikapitalistischen Kraft statt Erfindung eines dritten Pols weiterlesen