Weniger und sinnvoller arbeiten! 30-Stunden-Woche statt 12-Stunden-Tag

Flugblatt vom 29. Juni 2018   Die ÖVP-FPÖ-Regierung greift in kurzen Abständen soziale Errungenschaften an. Die Abschaffung der Notstandshilfe, die Kürzung der Mindestsicherung, der bürokratische Zusammenschluss der Krankenversicherungen sowie die Infragestellung der AUVA und der Unfallkrankenhäuser stehen auf ihrer Tagesordnung. Die Regierung treibt all diese Gegenreformen voran, indem sie gleichzeitig ihre Propaganda gegen Flüchtlinge und … Weniger und sinnvoller arbeiten! 30-Stunden-Woche statt 12-Stunden-Tag weiterlesen

Weniger und sinnvoller arbeiten! 30-Stunden-Woche statt 12-Stunden-Tag

Christian Zeller, 26. Juni 2018 Die ÖVP-FPÖ-Regierung verkündet in kurzen Abständen einen Angriff nach dem anderen auf soziale Errungenschaften. Die Abschaffung der Notstandshilfe, die Kürzung der Mindestsicherung, der bürokratische Zusammenschluss der Krankenversicherungen und die Abschaffung der Mitbestimmung, die Infragestellung der AUVA und der Unfallkrankenhäuser stehen auf ihrer Tagesordnung. Die Regierung treibt all diese Gegenreformen voran, … Weniger und sinnvoller arbeiten! 30-Stunden-Woche statt 12-Stunden-Tag weiterlesen

Aufbruch zu einer ökosozialistischen Alternative in Österreich – Vorschläge zur Organisierung und Orientierung

Christian Zeller Juni 2018   Ganzen Artikel als pdf-Datei lesen. Gekürzte Fassung des Artikels als pdf-Datei lesen.   1. Einleitung: Aufbruch – wir machen weiter Zwei Jahre nach dem offiziellen Beginn im Juni 2016 steht Aufbruch an einer Kreuzung. Gelingt es den beteiligten Personen ein gemeinsames politisches Profil zu erarbeiten und handlungsfähig zu werden? Können die … Aufbruch zu einer ökosozialistischen Alternative in Österreich – Vorschläge zur Organisierung und Orientierung weiterlesen

16. Jan.: ÖVP-FPÖ-Regierung: ein Programm der Spaltung und Ausgrenzung

Im Rahmen unserer Bildungsveranstaltungen lädt Aufbruch Salzburg alle Interessierten zum Austausch ein: Was bedeutet das ÖVP-FPÖ-Regierungsprogramm? Wie können wir demokratische und solidarische Antworten dagegen entwickeln 16. Januar, 19:00 Uhr, ARGE Kultur, Seminarraum, 1. Stock Ulrike-Gschwandtner-Straße 5, Salzburg Flugblatt als Pdf-Dartei runterladen Die Kürzungen im Sozialbereich, die rassistischen Ausgrenzungen und die autoritäre Sicherheitspolitik der ÖVP-FPÖ-Regierung stoßen … 16. Jan.: ÖVP-FPÖ-Regierung: ein Programm der Spaltung und Ausgrenzung weiterlesen

12. Jan.: Demonstration gegen die rechtskonservative Regierung

Kürzungen treffen uns alle - Salzburg gegen Schwarz-Blau Freitag, 12. Januar, 18 Uhr Südtiroler Platz Demoroute: Südtirolerplatz - Kiesel - Lehen - Mülln - Platzl Das reaktionäre Programm der ÖVP-FPÖ-Regierung  Flexibilisierung der Arbeit einschließlich 12-Stunden-Tag und 60-Stunden-Woche Noch stärkere Benachteiligung von Frauen, insbesondere AlleinerzieherInnen Studiengebühren Schwächung der Arbeiterkammer und der Gewerkschaften Erosion der Kollektivverträge und … 12. Jan.: Demonstration gegen die rechtskonservative Regierung weiterlesen

16. Jan.: Das ÖVP-FPÖ Regierungsprogramm – was bedeutet das für uns?

Das Programm ÖVP-FPÖ-Regierung wird das Leben vieler Menschen in diesem Land tiefgreifend verändern! Diese Regierung will demokratische, gesellschaftliche und kulturelle Errungenschaften abschaffen. Ihr zentrales Ziel ist es, die Arbeit zu verbilligen. Ein Abbau von Sozialleistungen und der gesellschaftlichen Infrastruktur wird den Druck auf die Löhne viele Menschen erhöhen. Damit wird sich die Ausbeutung verschärfen und … 16. Jan.: Das ÖVP-FPÖ Regierungsprogramm – was bedeutet das für uns? weiterlesen

13. Jan.: Antikapitalistische und ökosozialistische Perspektiven entwickeln – auch in Salzburg

Die politische Bewegung Aufbruch ist Anfang Juni 2016 an einer großen Konferenz in Wien mit rund 1000 TeilnehmerInnen entstanden. Nach einer Anfangseuphorie wurde bald klar, dass für einen längerfristigen Organisationsaufbau neben guten Aktionen vor allem auch klärende und lehrreiche Diskussionen nötig sind. Wie sich eine neue linke Kraft in der gegenwärtig schwierigen Situation in Österreich … 13. Jan.: Antikapitalistische und ökosozialistische Perspektiven entwickeln – auch in Salzburg weiterlesen

Neustart wohin? Neuaufbau einer antikapitalistischen Kraft statt Erfindung eines dritten Pols

Wir begrüßen die Initiative der Mosaik-Redaktion zur Diskussion über die Perspektiven der Linken in Österreich. Mit diesem Beitrag antworten wir auf die fünf Thesen der Mosaik-Redaktion vom 23. Oktober 2017[1] und übernehmen dabei deren Gliederung. Wir möchten damit zu weiteren Stellungnahmen anregen. In einem längeren Beitrag skizzieren wir ausführlicher Elemente antikapitalistischer Perspektiven in Österreich.[2] Verena … Neustart wohin? Neuaufbau einer antikapitalistischen Kraft statt Erfindung eines dritten Pols weiterlesen

Aufbrechen gegen die rechtskonservative ÖVP-FPÖ-Regierung!

Am Montag, 18.12. tritt die ÖVP-FPÖ-Regierung ihr Amt an. Ihr Programm wird das Leben vieler Menschen in diesem Land tiefgreifend verändern! Diese Regierung will demokratische, gesellschaftliche und kulturelle Errungenschaften abschaffen. Demonstration gegen die ÖVP-FPÖ-Regierung Montag, 18. Dezember, 18:00 Platz‘l, Salzburg Organisiert von Plattform gegen Rechts, unterstützt von zahlreichen weiteren Organisationen und Aufbruch Flyer als Pdf-Datei … Aufbrechen gegen die rechtskonservative ÖVP-FPÖ-Regierung! weiterlesen

Antikapitalistische Perspektiven in Österreich entwickeln

Die neokonservative Regierung in Österreich stellt zahlreiche soziale Errungenschaften in Frage. Die ArbeiterInnenbewegung und die gesellschaftliche Opposition sind schwach. Das stellt alle, die für demokratische und solidarische Alternativen einstehen vor große Herausforderungen. Es gilt den Problemen der kapitalistischen Gesellschaft auf den Grund zu gehen und radikale, antikapitalistische Perspektiven zu erarbeiten. Das erfordert Hartnäckigkeit und Geduld.  … Antikapitalistische Perspektiven in Österreich entwickeln weiterlesen